NAS-System Test 2013

NAS System bzw. (Network Attached Storage, dt. netzgebundener Speicher) bezeichnet eine Technologie für betriebssystemunabhängigen Netzwerkspeicher auf einer dedizierten Appliance. NAS Systeme ermöglichen das Einrichten von zusätzlicher, zentral gehaltener Speicherkapazität innerhalb eines Rechnernetzes durch einfaches einbinden eines NAS-Systems ins Rechnernetz. Da ins Netz eingebundene NAS-System erscheint für die Rechner im Netz wie ein zusätzliches Dateisystem und ich als solches einfach zu verwalten.

NAS-Server sind zwar keine Dateiserver, sie sind jedoch durch ihre Hardware- und Softwarekonfiguration für effizienten Datenzugriff optimiert. Das bedeutet in der Praxis, dass diese Geräte weder aufwendige Server-Betriebssysteme noch leistungsfähige Prozessoren benötigen, was direkt Anschaffungskosten und Stromkosten spart.

NAS-System Anwendung

NAS-System

NAS-Technologie bietet neben dem Einsatz als zentraler Speicher für mehrere Rechner noch weitere mögliche Anwendungsgebiete. So ermöglichen NAS-Server, indem sie ihren Speicherplatz verfügbar machen, den günstigen Einsatz von Load-Balancing-Systemen oder von sicheren Email- und Web-Servern. Auch private Anwender können von NAS-Systemen profitieren, wenn diese z.B. als Multimedia-Server verwendet werden. Durch die bereits erwähnte Architektur eines typischen NAS-Systems ist diese Variante wesentlich günstiger als ein dedizierter Multimedia-Server, der auf einem separaten Rechner läuft.

Kaufberatung

Es gibt zahlreiche verschiedene NAS-Systeme für ganz unterschiedlich gestaltet sind, wobei es ganz auf den Verwendungszweck ankommt, welches System für einen privat oder als Unternehmen entgegenkommt. Für den privaten Haushalt eignen sich auch Geräte mit einem eher kleinen Speicherplatz, die recht kostengünstig zu haben sind. Wer mehr Komfort braucht oder auch höherer Ansprüche stellt, wird bei Herstellen wie Synology sehr wohl fündig. Sie bieten NAS-Server für den privaten Gebrauch, für kleinere Büros, aber auch für Betriebe mit einem kleinen Budget oder mittlere Unternehmen an. Jeder dieser Kontaktpersonen hat andere Vorstellungen darüber, was ihr NAS-Server leisten soll.

Die Geräte von Synology können selbst noch in mittleren Unternehmen verwendet werden. Die NAS-Systeme von anderen Herstellern wenden sich eher an privaten User oder an kleine Büros. Sie sind allerdings in der Anschaffung kostengünstiger als die Systeme von Synology. Wer also auf den Preis schaut und trotzdem Qualität sucht, kann auch diesen NAS-Systemen das für sich passende finden. Die meisten NAS-Server enthalten allerdings keine Festplatten, die am besten gleich mitgekauft gekauft werden. Der Bedarf der Kunden ist in diesem Bereich zu verschieden, als es sich lohnt, sie mit Festplatten anzubieten.

Erwerb: Auf NAS-System Testberichte achten

NAS-Systeme werden häufiger ohne dazugehörige Festplatten verkauft, um dem Käufer hier die eigene Wahl zu lassen; das sollten Sie beim Preis beachten. Günstige NAS kann man bereits ab ca. 80 € erwerben, die meisten Geräte liegen zwischen 120 und 250 €. Natürlich kann der Preis je nach Leistungsumfang quasi beliebig steigen. Wichtige Leistungsmerkmale sind z.B. die Anzahl der verwendbaren Festplatten, der Festplattenanschluss (SATA-?), der Stromverbrauch, mitgelieferte Software, Konnektivität (Ethernet, USB, W-Lan) und die Verarbeitungsqualität. Da es sich bei einem NAS-System um recht komplexe Technologie handelt lohnt es sich genauer hinzugucken und NAS-System Test zu lesen; bei Amazon gibt es z.B. eine große Menge ausführlicher Rezensionen zu NAS-Servern. Die Preise sind dort übrigens auch sehr gut, zumal der Versand meist frei ist.

Scroll To Top